1. Mehl, Rama in kleinen Flocken, 50 g Puderzucker, Salz und Eigelb mit den Knethaken des elektrischen Handrührers zu einem glatten Teig kneten. Teigkugel in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Backofen auf 190 °C (Umluft: 170 °C) vorheizen. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen und 6 Kreise von ca. 12 cm Durchmesser ausstechen (gegebenenfalls Abschnitte erneut verkneten, ausrollen und erneut Kreise ausstechen.) 6 Tarteletteformen von ca. 10 cm Durchmesser mit den Teigscheiben auslegen, leicht andrücken und einen Rand formen.

3. Zum Blindbacken die Förmchen mit Backpapier auslegen, mit getrockneten Hülsenfrüchten füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten vorbacken. Danach Hülsenfrüchte und Papier entfernen und die Tartelettes weitere 7 Minuten backen, bis sie goldgelb sind. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und anschließend aus den Förmchen heben.

4. Schokolade grob hacken. In einer Schüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Tartelettes innen grosszügig mit der Schokolade ausstreichen.

5. Rama Cremefine mit dem restlichen Puderzucker steif schlagen. Aprikosen abtropfen lassen und die Hälften fächerartig aufschneiden. Rama Cremefine mit einem Löffel in die Tartelettes füllen und mit den Aprikosen belegen – fertig sind die Aprikosen-Tartelettes.

Tipp zu diesem Rezept
Wenn es schneller gehen soll, einfach fertige Mürbeteig-Tartelettes aus dem Supermarkt nehmen.

Zutatenliste (für 6 Stück)

  • 225 g Mehl
  • 125 g Rama
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Jodsalz
  • 1 Eigelb
  • 40 g Zartbitterschokolade
  • 250 ml RAMA Cremefine zum Schlagen
  • 1 Dose Aprikosenhälften (Abtropfgewicht 240 g)
  • Vorbereitungszeit: 25 Min.
    Backzeit: 17 Min.
    Kühlzeit: 30 Min.
    Schwierigkeit: normal