Craft Beer ist DER Bier-Trend der letzten Jahre. Kreative Braumeister, die ihr Handwerk mit viel Leidenschaft und Liebe zu traditionellen Her­stellungsverfahren ausüben, bringen immer neue individuelle Biere auf den Markt – und natürlich auch in das Sortiment von KONSUM.

Eine Definition für Craft Beer gibt es eigentlich nicht, ebenso wenig wie einen festgelegten Bier-Stil. Auch das Reinheitsgebot befolgen die Brauer nicht immer streng genau. Dennoch steht Craft Beer für viele Werte, die nicht nur den deutschen Bier-Lieb­habern wichtig sind: handwerklich gebraute Spezia­­li­täten, höchste Qualitätsan­sprü­che und un­ab­­hängige Experi­men­tier­freu­de. So entstehen Biere mit Charakter, die bereits viele Bier-Freunde für sich gewinnen konnten !

Vier Vogel Pils

Das Bier aus der Dresdner Neustadt

Während einer Kolumbienreise mangelte es den späte­ren Un­ter­neh­mens­grün­dern an einem guten Bier – also brauten sie eins ! Und das schmeckte so gut, dass sie nach ihrer Rückkehr nach Dresden die WG-Waschmaschine in eine „Bier-Maschine“ umbauten. Eine eigene kleine 100-Liter-Brauerei in der Dresdner Neustadt folgte. Heute brauen sie das Vier Vogel Pils zusammen mit der Glückauf Brauerei in Gersdorf in größeren Mengen. Vollhopfiger, fein­perliger Biergenuss, der mittlerweile auch den Sprung in die Craft-Beer-Store-Regale in unseren KONSUM- und Frida-Märkten geschafft hat !

Ratsherrn Lager

Das Bier aus Hamburgs Schanzen-Höfen

Wenn eine junge Brauerei in der La­ger­straße in Hamburg ansässig ist, sollte sie auch ein ordentliches Lager herstellen ! Genau das dachten sich die Brau­meister der 2012 eröffneten Ratsherrn Brauerei und kreierten ihr wuch­ti­ges, leicht fruchtiges und frisch per­len­des Lager. Dezente Noten von Limetten, schwarzem Tee und Ingwer überraschen den Biertrinker. Das kräftige Aroma entsteht während einer spe­ziellen Kellerhopfung. Besonders zu mild-würzigem Käse, rustikaler Wurst und knusprigen Brotsorten ein echter Genießer-Tipp !

In diesen Märkten gibt es ein Craft-Beer-Store-Regal: