Der Dresdner Christstollen® – sächsische Spezialität und geografisch geschützte Marke – gehört schon lange nicht mehr nur auf die weihnachtliche Kaffeetafel der Dresdner. Nach Auflösung des Konsum Backwarenkombinates in Dresden im Jahr 1994 stellte auch Dr. Quendt diese Köstlichkeit her.

Jährlich liefert das Unternehmen mittlerweile deutschlandweit und international ca. 2 Millionen Dresdner Christstollen® aus. Auch bei Dr. Quendt werden die Stollen dabei noch einzeln von Bäckerhänden in die richtige Form gebracht, die übrigens an das in Windeln gewickelte Christkind erinnern soll.

Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Dresdner Christstollen® 1474 als weihnachtliches Fastengebäck. Erlaubt waren weder Butter noch Milch als Zutaten. Der Papst gab den Bitten des Sächsischen Kurfürsten nach, gehaltvollere Zutaten verwenden zu dürfen. 1560 wurde der Dresdner Christstollen® zum königlichen Gebäck erklärt.

Heute unterliegen die Dresdner Christstollen® den strengen Kontrollen des Stollenschutzverbandes. Ca. 120 Bäcker aus der Dresdner Region dürfen das goldene Stollensiegel, auf dem August der Starke abgebildet ist, als Zeichen der geprüften Qualität und Echtheit verwenden.

Heiko Nieß, Bäckermeister der Dr. Quendt GmbH & Co. KG

Dr. Quendt GmbH & Co. KG
Offenburger Str. 1
01189 Dresden