Im Geschäftsjahr 2016 lag der Fokus auf der Modernisierung des Ladennetzes der KONSUM DRESDEN eG. Wir haben mehr als 3,0 Millionen Euro für Werterhaltung und Erneuerung der Ausstattungen der KONSUM- und Frida-Märkte aufgewendet. In mehreren Märkten wurden die Kühlmöbel komplett erneuert und die Regalierung ausgetauscht. Wir haben Theken umgebaut, neue Waagen angeschafft und in moderne Kassen investiert. Wo der Platz es erlaubte, entstanden Kinderecken und wurden Kaffee-Automaten installiert.

Bis Ende November 2016 war alles geschafft. Die in 28 KONSUM- und Frida-Märkten durchgeführten Maßnahmen wurden rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft abgeschlossen:

KONSUM-Markt Räcknitzhöhe, Dresden-Zschertnitz

offene Kühltruhen, ideal für Convenience

neue Kühlregale mit seitlichen Klarsichtwänden und angenehmer Greifhöhe für den Kunden

KONSUM-Markt Pfotenhauerstraße, Dresden-Johannstadt

die neue Kinderecke, hier heißt einkaufen auch spielen

ein Hauch Exotik in der Blumenecke, im Hintergrund die Obst- und Gemüsevorbereitung mit eigener Kühlzelle – bewusst sichtbar für die Kundschaft

Lust auf Gesundes? Bedienen Sie sich an der Salattheke.

die Saftpresse

KONSUM-Markt Spitzwegstraße, Dresden-Leubnitz

was aussieht wie eine pieksaubere Einbauküche …

… ist die konsumeigene Joghurt-Produktion

Convenience-Kühltruhen für verzehrfertiges Obst und Gemüse, dahinter die für den Kunden einsehbare Convenienceproduktion

KONSUM-Markt Lockwitzer Straße

edle Tropfen hinter Glas – der neue Spirituosen-Schrank

KONSUM-Markt Pillnitzer Landstraße, Dresden- Loschwitz

Diese Auswahl! Was soll man nehmen? Frischkäse, Schafskäse, Hartkäse oder …? Die neue Käsetheke machte eine Sortimentserweiterung möglich.