Kohlrouladen sind ein Klassiker der deutschen Hausmannskost. Es gibt Sie je nach Region in verschiedenen Variationen. Hier ein Rezept für die klassische Zubereitung mit Hackfleischfüllung:

Zutaten

  • 1 Brötchen vom Vortag, davon ca. 25 g
  • 1 kleiner Weißkohl
  • 1 kleine Zwiebel
  • 500 g Hackfleisch, gemischt
  • 1 Ei
  • 500 ml Brühe
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer, Kümmel, Gewürze nach Belieben
  • Öl
  • Küchengarn

Zubereitung:

Das Brötchen in Wasser einweichen. 8 große Blätter vom Kohl lösen, blanchieren, abschrecken und trocken tupfen. Das Brötchen sehr gut ausdrücken und mit fein gewürfelter Zwiebel, Hackfleisch, Ei und Gewürzen vermengen. Je 2 Kohlblätter leicht überlappend aneinanderlegen und portionsweise mit der Hackfleischmasse befüllen und mit Küchengarn zusammenbinden. Die Rouladen in einer hohen Pfanne in etwas Öl von allen Seiten anbraten, bis sie schön braun sind. Mit Brühe aufgießen und zugedeckt eine halbe Stunde schmoren lassen. Die Rouladen herausnehmen, die Flüssigkeit mit Sahne aufgießen und etwas einkochen lassen, abschmecken und z. B. mit Kartoffeln servieren.

Tipp:

Probieren Sie die Füllung doch mal mit Semmelbrösel, Speck, Zwiebeln und Majoran.

  • Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten

  • Für 4 Personen