Wenn Erkältungsviren sich breit machen, gibt es einige wichtige Vorsichtsmaßnahmen: regelmäßig die Hände waschen, um die Verbreitung der Viren zu vermeiden, viel trinken, denn ausgetrocknete Schleimhäute sind empfindlicher für die Viren, und auf eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung achten und je nach Geschmack beim Kochen öfter mal zu Chili und Ingwer greifen – beides enthält entzündungshemmende Inhaltsstoffe und heizt den Erkältungsviren ordentlich ein. Noch mehr kleine Helfer mit großer Wirkung finden Sie in unseren KONSUM- und Frida-Märkten:

 

Eukalyptus

Das enthaltene ätherische Öl hat eine schleimlösende Wirkung und hilft bei fest sitzendem Husten. Es befreit eine verstopfte Nase, wirkt krampflösend, hemmt das Wachstum von Bakterien und hat auf Haut und Schleimhaut einen kühlenden Effekt.

Ingwer

Längst kein Geheimnis mehr: Die würzige Unterstützung für Ihr Immunsystem mit Scharfstoffen wie Gingerol stärkt das Immunsystem, wirken entzündungshemmend und hilft bei der Viren­abwehr.

Wasabi

Mit Schärfe gegen Erkältungsviren: Wasabi ist ein japanischer Meerrettich, aus dessen Erdsprossen eine scharfe grüne Gewürzpaste hergestellt wird. Die enthaltenen Senföle helfen bei Infektionen der oberen Atemwege, da sie antimikrobiell wirken.

Salbei

Mit Pflanzenkraft gegen Heiserkeit und Halsschmerzen. Die in Salbei enthaltenen ätherischen Öle wirken antibakteriell. Die in den Blättern enthaltenen Gerbstoffe wirken beruhigend auf eine gereizte Schleimhaut und machen diese widerstandsfähiger gegen Viren und Bakterien.

Chili

Mit Chili heizen Sie Erkältungsviren ordentlich ein: In geringen Mengen fördert Chili u. a. die Durchblutung der Schleimhäute, sorgt für ein gesteigertes Wärmegefühl im Körper und sorgt vorübergehend für Linderung bei Erkältungssymptomen.