Hokkaido und Butternut-Kürbis sind in den letzten Jahren wieder richtig in Mode gekommen! Was Sie neben herrlich cremiger Kürbissuppe daraus alles zubereiten können, zeigt unsere leckere Rezeptauswahl:

1. Für das Kürbispüree mit Hähnchenbrust im Speckwickel einen Kürbis halbieren oder vierteln, Fasern und Kerne entfernen. In Spalten schneiden, schälen und grob würfeln. 800 g Kartoffeln schälen und ebenfalls grob würfeln. Kartoffel- und Kürbiswürfel mit 250 ml Rama Cremefine in einen Topf geben, zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze ohne Deckel ca. 15 Minuten weich garen.

2. Backofen auf 170 °C (Umluft: 150 °C) vorheizen. 2 Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Der Länge nach halbieren, salzen und pfeffern. Jedes Filet mit 1-2 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck) umwickeln. 1 EL Rama Pflanzencreme in einer Pfanne erhitzen und die Filets von beiden Seiten jeweils ca. 3 Minuten anbraten. Anschließend in einer feuerfesten Form ca. 10 Minuten im Ofen backen, bis das Fleisch gar ist.

3. Kartoffel-Kürbis-Mischung mit dem Kartoffelstampfer zu einem cremigen Kürbispüree zermusen. Mit Salz, Pfeffer und 1 TL Koriander abschmecken. Kürbispüree mit Hähnchenbrust im Speckwickel anrichten.

Zutatenliste (für 4 Portionen)

  • 1 kg Kürbis (z.B. Butternutkürbis)
  • 800 g Kartoffeln
  • 250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15% Fett
  • 2 Stück (à ca. 220 g) Hähnchenbrustfilets
  • 3 rote Paprikaschoten
  • 250 g Ziegenfrischkäse
  • 2 Stück (à ca. 220 g) Hähnchenbrustfilets
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Bacon (Frühstücksspeck)
  • 1 EL Rama Pflanzencreme Culinesse Rapsöl
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Zubereitungszeit: 45 Min.
    Schwierigkeit: leicht

1. Kürbis schälen, Kerne und Fasern entfernen und in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.

2. Zwiebeln in einem Topf im heißen Öl dünsten, Knoblauch und Currypaste zufügen und bei mittlerer Hitze kurz mitdünsten. ½ l (500 ml) Wasser und Kürbis zufügen. Würfel Knorr Gemüse Bouillon einrühren. Zugedeckt 10 Minuten kochen.

3. Kidneybohnen abgießen und zufügen. Kokosmilch unterrühren und für ein paar weitere Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und gehackten Koriander würzen.

Tipps zu diesem Rezept
Sie können anstelle des Kürbis auch Süßkartoffeln verwenden und weitere andere Gemüse dazugeben, die Sie mögen. Fügen Sie frisch gehackten Ingwer hinzu.

Zutatenliste (für 3 Portionen)

  • 750 g Kürbis
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 2 EL Currypaste
  • 1 Würfel KNORR Gemüse Bouillon (Würfel)
  • 1 Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 250 g)
  • 100 ml Kokosmilch
  • Jodsalz, Pfeffer
  • 2 EL frisch gehackter Koriander
  • Vorbereitungszeit: 10 Min.
    Kochzeit: 10 Min.
    Schwierigkeit: leicht

1. Vom Kürbis die Kerne mit einem Löffel herausnehmen. Kürbisfleisch in Würfel schneiden und in wenig Wasser weich garen. Restliches Wasser abgießen und Kürbisfleisch mit einer Gabel zerdrücken. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden.

2. Rama mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier, Ricotta und Kürbismus zufügen und kurz unterrühren. Mehl, Backpulver, Natron, Salz, etwas Pfeffer und Muskat mischen und mit dem Käse mit einem Rührlöffel unterrühren.

3. Ein Muffinblech mit 12 Mulden ausfetten oder mit Papierförmchen auslegen. Teig einfüllen und mit Kürbiskernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 160 °C) ca. 20 Minuten backen.

4. Für den Dip Frühlingszwiebel putzen und in feine Ringe schneiden. Ricotta mit Quark oder Joghurt verrühren. Mit Currypulver und Pfeffer abschmecken. Frühlingszwiebeln untermischen.

5. Kürbis-Ricotta-Muffins aus dem Backofen nehmen, kurz in der Form abkühlen lassen, herausnehmen und warm oder kalt mit dem Dip servieren.

Zutatenliste (für 12 Muffins)

  • 250 g Hokkaido Kürbis (ca. 1/2 kleiner Kürbis,netto 200 g Kürbisfleisch)
  • 70 g Frühlingszwiebeln
  • 100 g RAMA
  • 2 Eier (Größe M)
  • 150 g Ricotta
  • 250 g Mehl (Type 550)
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Jodsalz
  • Pfeffer
  • geriebene Muskatnuss
  • 50 g geriebenen herzhaften Käse (z.B. Bergkäse oder Cheddar)
  • 15 g Kürbiskerne

Zutatenliste (für den Dip)

  • 1 Frühlingszwiebel
  • 100 g Ricotta
  • 150 g Magerquark (oder Joghurt)
  • Currypulver
  • Pfeffer
  • Vorbereitungszeit: 30 Min.
    Backzeit: 25 Min.
    Schwierigkeit: leicht

1. Kartoffeln schälen und vom Kürbis die Kerne entfernen. Beides in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Kartoffeln in kochendes Salzwasser geben und 3 Minuten garen, Kürbis zufügen und weitere 2 Minuten kochen, in ein Sieb abgießen.

2. Hackfleisch in einem Topf in heißem Öl anbraten. Tomaten und 100 ml kaltes Wasser zufügen.

3. Beutelinhalt KNORR Fix Chili con Carne Unser Bestes! einrühren und aufkochen lassen. Kartoffeln, Kürbis und Zimt zugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Minuten kochen lassen. Kartoffel-Kürbis-Chili ab und zu umrühren.

Tipps zu diesem Rezept
Etwas Crème fraîche dazu reichen.

Zutatenliste (für 3 Portionen)

  • 250 g festkochende Kartoffeln
  • 250 g Hokkaido-Kürbis
  • Jodsalz
  • 400 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 EL Öl
  • 1 Beutel KNORR Fix für Chili con Carne Unser Bestes!
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 g)
  • 1/4 – 1/2 TL Zimt
  • Vorbereitungszeit: 15 Min.
    Kochzeit: 20 Min.
    Schwierigkeit: leicht

1. Kürbis entkernen und in Spalten schneiden. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

2. Beutelinhalt KNORR Fix Kartoffel Gratin und Sahne in 350 ml kaltes Wasser einrühren. Kartoffelscheiben zugeben, unter Rühren aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 3 Minuten kochen. Ab und zu umrühren. Kürbis, Knoblauch und Thymian unterrühren.

3. In eine Auflaufform geben und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175°C) 30 – 40 Minuten backen.

Tipps zu diesem Rezept
Tipp: Fügen Sie geräucherte Speckwürfel hinzu.

Zutatenliste (für 2 Portionen)

  • 500 g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Beutel KNORR Fix für Kartoffel Gratin
  • 3 EL Schlagsahne oder Rama Cremefine zum Kochen (15 % Fett)
  • 1 TL frischer Thymian
  • 50 g geriebener Käse
  • Vorbereitungszeit: 15 Min.
    Backzeit: 40 Min.
    Schwierigkeit: leicht

1. Kürbis schälen, halbieren, Kerne und das weiche Innere entfernen. Fruchtfleisch grob raspeln. Zwiebel schälen und würfeln.

2. Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser bissfest kochen, in einem Sieb abgießen und abtropfen lassen.

3. Inzwischen Öl in einem Topf erhitzen, Kürbis und Zwiebeln zugeben und fast weich dünsten. Joghurt und Packungsinhalt KNORR Sauce Hollandaise light gut verrühren und unter die Kürbisraspel heben. Sauce erhitzen, aber nicht kochen lassen.

4. Nudeln mit der Sauce in einer vorgewärmten Schüssel mischen. Kürbis- oder Sonnenblumenkerne darüberstreuen, mit Kürbiskernöl beträufeln und sofort servieren.

Tipps zu diesem Rezept
Sonnenblumen- und Kürbiskerne schmecken noch würziger, wenn man sie ohne Fett in einer Pfanne anröstet. Das gelingt auch in der Mikrowelle bei mittlerer Wattzahl. Dabei die Kerne mehrfach wenden.

Zutatenliste (für 4 Portionen)

  • 750 g Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Nudeln, z. B. Penne
  • Jodsalz
  • 1 EL Öl
  • 150 g Joghurt (1,5% Fett)
  • 1 Packung KNORR Sauce Hollandaise light (250 ml)
  • 20 g Kürbis- oder Sonnenblumenkerne
  • 4 TL Kürbiskernöl
  • Vorbereitungszeit: 15 Min.
    Kochzeit: 15 Min.
    Schwierigkeit: leicht