Am Donnerstag, dem 13. Oktober rollte gegen 08.45 Uhr ein schwarzer Reisebus vom Parkplatz der KONSUM-Verwaltung und fädelte sich mühelos in den Verkehr der Tharandter Straße ein. Im Bus saßen zahlreiche Mitglieder der Vertreterversammlung (das sind die gewählten Interessenvertreter der Mitglieder, vergleichbar mit der Aktionärsversammlung einer AG) und beide Vorstände der eG. Der Bus fuhr in Richtung Autobahn. Das Ziel war ein kleiner Ort im Vogtland – Stützengrün.

Stützengrün ist der Sitz der Firma Bürstenmann, die seit 1924 Bürsten und Besen produziert. Gegründet vom damaligen Consumverein Schönheide, ist heute die Zentralkonsum eG der 100% Gesellschafter des genossenschaftlichen Unternehmens.
Beim Bürstenmann laufen die Hytec-Maschinen 24 Stunden und produzieren so ziemlich alles was Borsten hat. Der Produktionsschwerpunkt liegt auf Zahnbürsten. Unter dem Label „Made by Bürstenmann“ exportiert das mehr als 320 Mitarbeiter zählende Unternehmen Zahnbürsten in alle Welt. Chinesen, Amerikaner, Araber und Europäer – alle putzen mit Bürstenmann.

Für die Vertreter war der Besuch beim Bürstenmann außerordentlich interessant. Es war ganz offensichtlich: Konsum ist viel mehr als Frischetheken, Scannerkassen und nette Verkäuferinnen. Konsum, das sind moderne Produktionsstätten wie die GmbH in Stützengrün. Konsum, das sind Menschen, die sich für andere einsetzen. Konsum ist die Gemeinschaft zum Vorteil ihrer Mitglieder.