1. Den Kürbis waschen, halbieren, Kerngehäuse mit einem Löffel herauskratzen und in grobe Stücke (2,5-3 cm) schneiden. In einer Schüssel mit dem Salz und dem Zucker durchmengen, 10 Minuten marinieren lassen. Lauch der Länge nach halbieren, waschen und in Halbringe schneiden. Zwiebeln vierteln. Knoblauch hacken.

2. In einem Topf das Olivenöl erhitzen, die Zwiebeln eine Minute anschwitzen, dann den Lauch und die gehackte Knoblauchzehe dazugeben. Mit einer kleinen Prise Salz würzen. Kürbiswürfel ohne die entstandene Flüssigkeit dazu geben und eine weitere Minute mit anschwitzen. Paprikapulver, Majoran, Kümmel, Zitronenabrieb und Pfeffer dazugeben. Rama Cremefine angießen und das Kürbisgulasch unabgedeckt 5-7 Minuten köcheln lassen. Dabei öfter umrühren.

3. Währenddessen die Hähnchenbrustfilets in Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl rundherum goldbraun braten. Balsamico und die Petersilie dazugeben, die Pfanne abdecken und die Hähnchenwürfel gar ziehen lassen. Kürbisgulasch mit Hähnchenbrust in tiefe Teller geben und genießen.

Zutatenliste (für 4 Portionen)

  • 1 Hokkaidokürbis ca. 1 kg
  • 1 TL feines Meersalz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Stange Lauch
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • 1 TL gehackter Majoran
  • 1 TL gemahlener Kümmel
  • Abrieb einer halben Biozitrone
  • 1/2 TL frisch gemahlener, schwarzer Pfeffer
  • 250 ml Rama Cremefine zum Kochen 15%
  • 2 Stk. Hähnchenbrustfilets
  • 1 EL Olivenöl
  • 1-2 TL Balsamico
  • 2 EL frisch geschnittene Blattpetersilie
  • Vorbereitungszeit: 50 Min.
    Schwierigkeit: leicht