Mehl, Salz, Butter und Milch zu einem Teig verkneten. Auf einer bemehlten Oberfläche ca. 5 mm dick ausrollen (rund). Teig vorsichtig in eine Form drücken, mit Frischhaltefolie bedecken und 30 Min. kalt stellen. Bei 180 °C ca. 15 – 20 Min. „blind backen“ (das bedeutet: den Teigboden mit Backpapier auslegen und getrocknete Erbsen einfüllen, diese halten den Boden in Form; nach dem Backen beides entfernen). Crème fraîche mit Gouda verrühren, mit Salz abschmecken und auf den Quiche-Boden streichen. Kartoffeln in Scheiben schneiden und die Creme damit belegen. Lachsfilets zerteilen, kurz in etwas Öl anbraten und auf der Quiche verteilen. Mit Frühlingszwiebeln, Petersilie und etwas Pfeffer bestreuen und bei 180 °C je nach gewünschter Bräunung 5 – 10 Min. fertig backen.

Zutatenliste (für 4 Personen)

  • 250 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 125 g kalte Butter
  • 3 EL Milch
  • 250 g Crème fraîche
  • 50 g Gouda, gerieben
  • 1 – 2 gekochte Kartoffeln
  • 400 g Lachsfilets
  • 1 Frühlingszwiebel in Scheiben
  • Petersilie, gehackt
  • Öl
  • Salz und Pfeffer
  • Vorbereitungszeit: 30 Min.
    Backzeit: 40 Min.
    Schwierigkeit: leicht