Auch 2019 bleibt Müsli die Nummer Eins an deutschen Frühstückstischen. Morgen für Morgen fällt die Wahl auf den ­vitalen Fitmacher als Kickstart in den Tag. Doch nicht nur in der Früh, auch für zwischendurch im Büro ist Müsli ein gesunder Snack mit natürlicher Süße.

Selber mixen lohnt sich

Auch wenn es inzwischen viele Anbieter gibt, bei denen wir unser Müsli nach eigenen Vorstellungen zusammenstellen können, sprechen immer noch genügend Gründe dafür, selbst zu mischen: Da wäre zum einen der Preis. Mischt man selber, ist das in der Regel deutlich günstiger. Hinzu kommt, dass man sich das Müsli ganz nach dem eigenen Geschmack, gesundheitlichen Bedürfnissen oder gewünschten Wirkungen zusammenstellen kann. Und auch alle anderen Inhaltsstoffe hat man direkt im Blick. Der größte Vorteil: Die eigene Mixtur ist (je nach Geschmack) nicht so süß, wie die meisten Fertigmischungen.

Das Extra für Ihren Mix

Einem gesunden Start in den Tag steht nichts im Weg. Mineralstoffe, Ballaststoffe und Vitamine – und dazu das gewisse Extra. In unseren KONSUM und Frida-Märkten finden Sie alle Zutaten, die Sie für ein selbstgemachtes Müsli benötigen: von Haferflocken und Basismischungen über Nüsse, frische, kandierte, getrocknete Früchte, Kernmischungen bis zu Leinsamen und vielem mehr.

Leckere, gesunde Fertigmischungen

Und alle die, die ein gutes Müsli essen, aber nicht unbedingt selbst mischen möchten, finden in unseren Märkten eine große Auswahl fertiger Müslimischungen für jeden Geschmack.

Wer hat's erfunden?

Genau genommen ist der Name „Müsli“ falsch. Als der Schweizer Arzt und Ernährungs­wissen­schaft­ler Maximilian Bircher-Benner Anfang des 20. Jahr­hunderts das „Müesli“ entwickelte, stand der Name – wie heute immer noch – für eine vernied­lichende Form des ­Wortes „Muus“, zu deutsch „Maus“. Nach Bircher-Benner ist übrigens das original Bircher-Müsli benannt, das klassischerweise aus Hafer­flocken, Äpfeln, Hasel­nüssen und Milch besteht.

Das kommt 2019 noch auf den Frühstücks­tisch

Müsliriegel

Das Müsli auf die Hand – einfach selbstgemacht und eine gesunde Alternative wenn es morgens mal schnell gehen muss.

Egg Benedict

Wenn es am Wochenende mal etwas mehr sein darf. Aber Vorsicht, denn das amerikanische Frühstücksgericht mit pochiertem Ei und Sauce Hollandaise ist nichts für die schmale Taille.

Superfood-Bowl

Schalen sind die neuen Teller und auch 2019 sind die gesunden Gerichte in der typischen Schüssel nicht nur zum Frühstück total angesagt.

Vollkorntoast mit Avocado

Die Superfrucht aus Zentralamerika ist reich an gesunden, einfach ungesättigten Fettsäuren und der ideale Begleiter für ein reichhaltiges Frühstück.

Pink Food

China feiert 2019 das Jahr des Schweins und so liegt alles, was rosa, pink oder koralle ist, voll im Trend.