Ein nährstoffreicher Pausensnack ist wichtig für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit kleiner und großer Schulkinder! Passend zum Ende der Sommerferien und zur Schuleinführung haben wir einige abwechslungsreiche Tipps für ein leckeres Pausenfrühstück für Sie zusammengestellt.

Zubereitung

1. Aprikosen und Apfelringe fein würfeln. Rama, Agavendicksaft und Zucker in einem hohen Kochtopf unter Rühren zum Kochen bringen. Unter ständigem Rühren ca. 3 Minuten lang karamelisieren. Dann die vorbereiteten Zutaten einrühren. So lange mischen, bis alles gleichmäßig von der Karamelmasse überzogen ist und nochmal ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren kochen.

2. Warme Riegelmasse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und zu einer Platte von ca. 25 x 25 cm ausrollen. Masse dabei fest andrücken und im vorgeheizten Backofen bei 150 °C (Umluft: 125 °C) ca. 30 Minuten trocknen lassen. Die noch warme Riegelmasse mit einem scharfen Messer in schmale Riegel schneiden, auskühlen lassen und trocken aufbewahren.

Tipps zu diesem Rezept

Riegel am besten in einer Dose aufbewahren.

Zutatenliste (für 20 Riegel)

  • 70 g getrocknete Aprikosen
  • 30 g getrocknete Apfelringe
  • 50 g Rama
  • 150 g Agavendicksaft oder Honig
  • 50 g brauner Zucker
  • 200 g Knuspermüsli ohne Zuckerzusatz
  • Vorbereitungszeit: 30 Min.
    Backzeit: 30 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1. Margarine, Paprikamark und Thymian verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Pumpernickel mit
Paprika-Margarine bestreichen, mit Käse belegen und immer 2 Scheiben zusammenklappen. Jedes Brot
in 6 Stücke schneiden.

2. Abwechselnd Brotstücke und Gemüse oder Weintrauben auf Holzspieße stecken.

Zutatenliste (für 4 Portionen)

  • 40 g RAMA Balance
  • 1 TL Paprikamark
  • 1 TL frischer gehackter Thymian
  • Jodsalz
  • Zucker
  • Pfeffer
  • 8 Scheiben Pumpernickel
  • 4 Scheiben junger Gouda
  • 8 Radieschen
  • 8 Cocktailtomaten
  • 8 Cornichons
  • 16 Weintrauben
  • Vorbereitungszeit: 30 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1. Gegrillte Paprikaschoten abtropfen lassen, mit Küchenpapier abtupfen. Eine Hälfte der Schoten fein würfeln, die andere Hälfte in Streifen schneiden.

2. Frühlingszwiebeln waschen, putzen, längs halbieren oder vierteln. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen, fein hacken und mit Frischkäse, Paprikawürfeln und Beutelinhalt Knorr Salatkrönung “Küchenkräuter” verrühren.

3. Die Käsemischung auf 3 Scheiben Pumpernickel streichen, mit Paprika- und Zwiebelstreifen belegen und die restlichen Brotscheiben auf die Frischkäsecreme mit Paprika legen.

Tipps zu diesem Rezept

Zum Mitnehmen die Pumpernickelbrote separat in Folie oder Backpapier einwickeln. Die würzige Frischkäsemischung schmeckt nicht nur auf Brot, sondern bietet sich, mit Milch oder Buttermilch leicht verdünnt, auch als Dip an, z.B. zu Gemüsesticks, zu Grissini (italienische Brotstangen) oder zu getoasteten Brotstreifen als Knabberei zum Aperitif oder als Vorspeise. Dipcremes wie diese passen ebenfalls gut zu Pellkartoffeln und ergeben dann mit einer Handvoll Walnüssen und einem Salat ein komplettes Essen.

Zutatenliste (für 3 Portionen)

  • 200 g Gemüsepaprika, gegrillt und sauer eingelegt
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 200 g körniger Frischkäse
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Beutel KNORR Salatkrönung Küchenkräuter
  • 6 Scheiben Pumpernickel
  • Kochzeit: 15 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1. Mulden eines Muffinblechs mit 1/2 TL weicher Margarine einfetten und das Blech in ein Gefrierfach stellen. Restliche Margarine zerlassen, abkühlen lassen. Paprika entkernen, waschen und klein würfeln. Mais abtropfen lassen.

2. Mehl mit Backpulver, Natron, Paprika, Mais, gefrorenen Erbsen und Schinkenwürfeln sorgfältig vermischen. In einer zweiten, großen Schüssel Ei, flüssige Margarine, Buttermilch und KNORR Gemüse Bouillon gut verrühren. Die Mehlmischung zur Eimasse geben und nur so lange mit einem Kochlöffel rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind.

3. Muffinmulden zu zweidrittel mit Teig füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft: 155 °C) ca. 30 Minuten backen. Gemüse-Muffins im Blech ca. 5 Minuten ruhen lassen oder abkühlen lassen. Warm oder kalt servieren.

Tipp zu diesem Rezept

Statt der Schinkenwürfel geriebenen Emmentaler verwenden.

Zutatenliste (für 12 Stück)

  • 65 g Margarine
  • 1/2 rote Paprikaschote
  • 80 g Mais (Dose)
  • 250 g Mehl
  • 2 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 80 g tiefgekühlte Erbsen
  • 60 g geräucherte Schinkenwürfel
  • 1 Ei
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 TL KNORR Gemüse Bouillon (Glas)
  • Vorbereitungszeit: 15 Min.
    Backzeit: 30 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1. Putenschnitzel waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen. 2 EL Streichfett in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin ca. 8 Minuten unter Wenden braten, herausnehmen. Getrocknete Tomaten in Streifen schneiden. Rauke waschen, gut abtropfen lassen. Mozzarella abtropfen lassen und in Scheiben schneiden.

2. Jede Toastscheibe mit 1 TL Becel Gold bestreichen. 4 Toastscheiben mit Rauke, Mozzarella, Tomate und Schnitzel schichtweise belegen. Jeweils 1 TL Pesto auf die Schnitzel geben und mit etwas schwarzem Pfeffer bestreuen. Mit übrigen Toastscheiben bedecken. Diagonal halbieren und auf einer Platte anrichten.

Zutatenliste (für 4 Personen)

  • 340 g Putenschnitzel (4 kleine a 85 g)
  • 1/2 TL Jodsalz
  • Pfeffer
  • 5 EL Becel Gold
  • 50 g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft
  • 40 g Rauke
  • 250 g Mozzarellakäse light
  • 8 Scheiben Vollkorntoastbrot
  • 4 TL rotes Pesto
  • Vorbereitungszeit: 20 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1.Zitrone heiß abwaschen und trocken reiben. Die Hälfte der Zitronenschale in eine Schüssel reiben. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen, 2. Hälfte in Spalten schneiden.

2.Cherrytomaten vierteln. Avocado halbieren, den Stein herausnehmen, Fruchtfleisch schälen und in Würfel schneiden. Mit den Tomaten in die Schüssel zur Zitronenschale geben und mit etwas Zitronensaft mischen. Zwiebel schälen, Frühlingszwiebel putzen und fein würfeln oder in Ringe schneiden. Dill oder Schnittlauch hacken. Zwiebel und Kräuter in die Schüssel geben und alles mit Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.

3.Brotscheiben mit Becel bestreichen. Avocado-Mix auf 2 Scheiben verteilen und mit den beiden restlichen Scheiben jeweils belegen. Mit den Zitronenspalten garniert servieren.

Tipp zu diesem Rezept

Es ist sehr schön, gehackte Walnüsse oder Mandeln dem Avocado-Mix hinzuzufügen. Dill oder Schnittlauch kann durch andere Kräuter nach Belieben ausgetauscht werden.

Zutatenliste (für 2 Stück)

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 10 Cherrytomaten
  • 1 Avocado (reif)
  • 1 Stk. kleine Zwiebel oder Frühlingszwiebel
  • 4-6 Stiele Dill oder Schnittlauch
  • grob gemahlener Pfeffer
  • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • 1 1/2 EL Becel Vegan
  • Vorbereitungszeit: 10 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1. Schnittlauch und Petersilie waschen und fein hacken.

2. Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Kastenform fetten und mehlen. Mehl, Salz und Backpulver mischen. Zusammen mit Rama und Joghurt mit den Knethaken des elektrischen Handrührers zum Teig verarbeiten.

3. Gehackte Kräuter und geriebenen Käse dazugeben und den Teig mit den Händen nochmals durchkneten. Kräuterteig in die vorbereitete Kastenform geben. Schinkenwürfel aufstreuen und das herzhafte Kräuterbrot im vorgeheizten Backofen 35-40 Minuten backen.

Tipps zu diesem Rezept

Das Brot schmeckt warm und kalt und auch noch am zweiten Tag – am besten bestrichen mit etwas Rama. Abgekühlt lässt es sich besser in Scheiben schneiden.

Zutatenliste (Kastenform, ca. 30 cm)

  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Bund Petersilie
  • 200 g Vollkornmehl
  • 200 g Weizenmehl
  • 1 TL Jodsalz
  • 2 TL Backpulver
  • 50 g Rama
  • 300 g Joghurt
  • 100 g geriebener Käse
  • 80 g Schinkenwürfel
  • Vorbereitungszeit: 15 Min.
    Backzeit: 40 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1. Packungsinhalt KNORR Tomato al Gusto Kräuter-Knoblauch gut abtropfen lassen (Saft für eine Soße verwenden). Basilikum waschen und hacken. Frischkäse und Crème fraîche glatt rühren. Basilikum, bis auf etwas zum Bestreuen, und Tomatenstückchen unterrühren. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen und in einem Schälchen anrichten. Mit Basilikum bestreuen.

2. Gemüse waschen. Möhren und Kohlrabi schälen. Alles in Stifte schneiden. Auf einer Platte anrichten. Dip dazureichen.

Zutatenliste (für 3 Portionen)

  • 1 Packung KNORR Tomato al Gusto Kräuter-Knoblauch
  • 3 Stiele Basilikum
  • 200 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 50 g Crème fraîche
  • Jodsalz
  • Cayennepfeffer
  • 250 g Salatgurke (= 1/2 Stk.)
  • 300 g Möhren (= 3 Stk.)
  • 350 g Kohlrabi (= 1 Stk.)
  • Kochzeit: 20 Min.

Zubereitung

1. Backofen auf 170 °C (Umluft: 150 °C) vorheizen. Honig und Öl in einer Schüssel verrühren. Haferflocken zugeben und gut untermengen. Haferflocken auf einem mit Backpapier belegten Backblech flach ausbreiten und im vorgeheizten Ofen ca. 15 Minuten knusprig backen. Ofen abschalten und die Haferflocken noch 5 Minuten nachrösten lassen. Auskühlen lassen und das Müsli mit den Händen oder einem Nudelholz grob zerbröseln.

2. Orange heiß abspülen und trocken tupfen. Die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Joghurt mit Orangenabrieb und Vanillezucker glatt rühren. Rama Cremefine steif schlagen und unterheben, erste Portion kräftiger unterrühren, Rest behutsam unterheben. Orangencreme bis zur Verwendung kalt stellen.

3. Erdbeeren putzen und halbieren oder vierteln. Mit Zucker und 2-3 EL Orangensaft mischen. Müsli mit Orangencreme und Erdbeeren in Schichten anrichten. Im Weckglas wird aus dem Müsli mit Orangencreme und Erdbeeren ein toller Snack zum Mitnehmen.

Tipps zu diesem Rezept

Komplett ausgekühlt hält sich das Müsli, z.B. im Vorratsglas, 1-2 Wochen.

Zutatenliste (für 4 Portionen)

  • 75 g flüssiger Honig
  • 1 EL Öl
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 1 Orange
  • 150 g Joghurt (1,5% Fett)
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 250 ml RAMA Cremefine zum Aufschlagen 19 % Fett
  • 500 g Erdbeeren
  • 3 EL Zucker
  • Vorbereitungszeit: 25 Min.
    Backzeit: 20 Min.
    Schwierigkeit: einfach

Zubereitung

1. Gemüse schälen und klein schneiden. Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebeln andünsten, Tomate, Aubergine, Zucchini, Salz und Pfeffer dazugeben. Etwa 20 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und mit klein gehacktem Basilikum bestreuen. Mit Gewürzen verfeinern

2. Backofen auf 180 °C (Umluft: 160 °C) vorheizen. Kastenform fetten und mit Mehl bestäuben. In eine Schüssel Mehl und Backpulver sieben, Eier dazugeben und mit dem Schneebesen kräftig verquirlen.

3. Nach und nach Sanella, warme Milch und geriebenen Greyerzer einrühren. Gemüse dazugeben, erneut umrühren. Teig in die Form geben und den Ratatouillekuchen im vorgeheizten ca. 50 Minuten backen.

Zutatenliste (für 12 Stück)

  • 1 Zwiebel
  • 1 Tomate
  • 1/2 Zucchini
  • 1/2 Aubergine
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 gestrichener TL Jodsalz
  • 10 Blätter Basilikum
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • Jodsalz, Pfeffer
  • 150 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 3 Eier
  • 125 g SANELLA
  • 125 ml Milch
  • 100 g Greyerzer (gerieben)
  • Vorbereitungszeit: 45 Min.
    Backzeit: 50 Min.
    Schwierigkeit: einfach