In der Adventszeit wird geknetet, ausgestochen und verziert – Plätzchen begeistern große und kleine Hobbybäcker. 

Was gibt es Schöneres, als den süßen Duft, der von der Küche das ganze Haus verzaubert? Vor allem Ausstechplätzchen sind bei Kindern besonders beliebt. Dabei müssen es nicht immer die klassischen Butterplätzchen sein. Spitzbuben können gemeinsam ausgestochen und mit Marmelade bestrichen werden. Gebacken aus guten Zutaten schmecken sie garantiert großen wie kleinen Schleckermäulern.

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Zucker
  • Vanilleschote
  • 2 Eier
  • 200 g Pflaumenmus
  • Puderzucker

Zubereitung:

Plätzchen, ca. 45 Minuten Zubereitungszeit

Butter, Mehl, Salz, Mandeln, Zucker, Eier und das Mark einer Vanilleschote in einer Schüssel zu einem glatten Teig kneten – mit den Händen oder dem Knethaken des Rührgeräts. Den Teig anschließend 30 Minuten kühl ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen und den Teig ausrollen. Die Plätzchen mit einer beliebigen Form ausstechen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und eine Hälfte der Plätzchen auf das Blech legen. Mit einer kleineren Form kleine Aussparungen (z.B. Kreise) aus der anderen Hälfte der Plätzchen ausstechen. Diese ebenfalls auf das Backblech legen und die ausgestochenen Aussparungen zur Seite legen.

Die Plätzchen bei 180 °C Ober- und Unterhitze (Umluft 160 °C) für ca. 8 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Die Plätzchen mit Pflaumenmus bestreichen. Jeweils ein zweites Plätzchen mit Loch auflegen und leicht andrücken. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!