Cremig, süß und lecker muss er sein: Zum Osterfest ist Eierlikör ein wahrer Klassiker und auch ein beliebtes Geschenk für Freunde und Familie. Selbstgemacht schmeckt er besonders lecker. Und das ist gar nicht so schwer.

Zutaten

  • 6 Eigelbe
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g Zucker
  • 300 ml Sahne
  • 150 ml weißer Rum (alternativ Wodka oder Korn)

Zubereitung:

Zutaten für 3 Flaschen:

Die Eier trennen und die Eigelbe in eine Schüssel geben. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark vorsichtig herauskratzen. Gemeinsam mit dem Zucker zu den Eigelben geben. Wasser in einem Topf erhitzen. Die Schüssel daraufstellen und die Eiermasse mit einem Schneebesen im Wasserbad schaumig schlagen. Sahne und Rum vorsichtig dazugeben und ständigem Rühren weiter erhitzen. Nach ca. 4 Minuten den Eierlikör noch heiß in saubere Flaschen füllen und verschließen. Die Flaschen sollten besonders sauber sein. Zum Sterilisieren werden sie vor dem Befüllen mit kochendem Wasser ausgespült. Im Kühlschrank hält sich der selbstgemachte Eierlikör ca. 8 Wochen.