Sachsenobst steht für frisches Obst, leckere Fruchtsäfte und -nektare. Im Herzen von Sachsen reifen auf rund 1.300 Hektar Äpfel, Birnen, Kirschen, Erdbeeren, Johannisbeeren und vieles mehr. Vom Feld geht es direkt in die Kelterei: Morgens geerntet und abends in der Flasche, das ist die Philosophie bei Sachsenobst.

Die sonnengreiften Früchte werden von der Plantage direkt in die eigene Kelterei transportiert und verarbeitet. Eigener Anbau, kurze Wege und schonende Verarbeitung erhalten die Frische und sichern die Qualität der regionalen Produkte. So ist der Sachsenobst Apfelsaft ein reiner Direktsaft – ohne Zusatz von Wasser, Aromen oder Zucker – nur mit dem Besten von reifen Früchten. Kombiniert mit anderen heimischen Früchten, wie schwarzer Johannisbeere oder Sauerkirsche, wird er zum doppelten Genuss: Fruchtig-lecker und mit 50 % Fruchtsaft erfrischen die Nektare Apfel-Johannisbeere und Apfel-Kirsch pur oder als Schorle. Hergestellt werden Sie aus Direktsaft, nicht aus Konzentrat. Ein Unterschied den man schmeckt. Die Herstellung der Sachsenobst-Produkte ist Herzenssache, ebenso wie die Verantwortung gegenüber der Region. Ein innerbetriebliches Umweltmanagement gewährleistet die kontinuierliche Verbesserung des Umweltschutzes. Viele der Plantagen sind bereits auf ökologische Landwirtschaft umgestellt. Durch natürliche Verfahren und Wirkstoffe schont die Kelterei die Umwelt und damit unsere Heimat.

Obstland Dürrweitzschen AG
Obstland-Straße 48
04668 Grimma-Dürrweitzschen