Das Rösten von Kaffee in einem Trommelröstofen ist die älteste noch gängige Art der Kaffeeröstung. Je nach gewünschtem Röstgrad werden hier die Bohnen um ein Vielfaches langsamer und schonender geröstet als bei der Heißluftröstung, die fast ausschließlich in der Industrie angewandt wird.

Die Bohnen werden bei der industriellen Röstung in wenigen Minuten bei sehr hohen Temperaturen geröstet und mit Wasser abgekühlt. Leider geht das zu Lasten der Qualität. Für eine vollständige Entfaltung aller Aromen braucht man nämlich schlichtweg Zeit. Heißluftgeröstete Kaffees schmecken daher oft flach und sind wegen ihres hohen Säuregehalts recht unbekömmlich.

Die dafür verantwortlichen Chlorogensäuren werden bei trommelgeröstetem Kaffee weitestgehend abgebaut und die über 1000 Aromen, die dem Kaffee ihren Charakter verleihen, bleiben erhalten.Man zahlt für ein Pfund Kaffee zwar mehr, aber dafür erhält man auch beste Qualität. Wer mehr über die traditionelle Röstung und die Kaffeewelt erfahren möchte, ist in der „Dresdner Kaffee und Kakao Rösterei“ herzlich willkommen. Regelmäßig finden Führungen statt. Die Rösterei bietet verschiedene Kaffeespezialitäten, u.a. auch biozertifizierte Sorten, an.

Geschäftsführer Karsten Lehmann (links) und
Stefan Meyer-Götz (rechs)

K+M Kaffee undMaschinen GmbH
Meschwitzstraße
501099 Dresden