Kathleen Holland macht’s vor: Sie war selbst Azubi im KONSUM-Juniormarkt Löwenhainer Straße und leitet jetzt den neuen Juniormarkt Räcknitzhöhe. Wie man bei KONSUM die Karriereleiter raufklettert, verrät sie in unserem Interview:

Wie sind Sie damals zu Ihrer Ausbildung bei KONSUM gekommen?
Als Schülerin war ich auf der Suche nach einem Nebenjob während meines Abiturs. So bin ich auf 10-Stunden-Basis an der Kasse von KONSUM gelandet – erst im World-Trade-Center, dann im damaligen Gorbitzhof. Mir hat das Arbeitsleben im Markt so gut gefallen, dass ich mich für eine Ausbildung bei KONSUM beworben habe – und die führte mich damals unter anderem für zwei Jahre in den Juniormarkt Löwenhainer Straße!

Dann kennen Sie ja auch bestens die Perspektive Ihrer jetzigen Azubis im Juniormarkt Räcknitzhöhe!
Ja, auf jeden Fall! Ich erinnere mich gern daran zurück, wie alles „neu“ war und wie man jeden Tag vor den unterschiedlichsten Herausforderungen stand – und auch öfter mal einfach „ins kalte Wasser geworfen“ wurde. Ich habe während meiner Ausbildung im Grunde alle Sortimentsbereiche und Tätigkeitsfelder durchlaufen – von den Molkereiprodukten, den Fleischwaren, über Warenannahme bis hin zu richtigen Marktleiter-Aufgaben – das ist nämlich das Besondere am Juniormarkt: Hier übernimmst du als Azubi sehr früh sehr viel Verantwortung. Das ist echt spannend – und meistens auch ganz schöner Nervenkitzel…

Was ist Ihnen da besonders in Erinnerung geblieben?
Im 2. Lehrjahr sollte ich selbstständig die Urlaubsvertretung für die Ableitungsleiterin der Molkereiprodukte übernehmen. In der ersten Woche habe ich nur bestellt, bestellt, bestellt – ich wollte auf keinen Fall zu wenig Ware da haben! In der zweiten Woche lief dann bereits alles super und in der dritten Woche musste ich die Führung schon wieder zurückgeben. Meine Kollegin hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen, als sie das übervolle Lager sah… Hätte ich noch eine Woche länger Zeit gehabt, hätte ich diese Vorräte schon wieder abverkauft!

Wie ist es mit Ihrer Karriere bei KONSUM dann weitergegangen?
Ich bin in den Markt Schillergalerie gewechselt und habe dort meinen Abschluss als Handelsfachwirtin gemacht. Im Jahr 2010 habe ich den Frida-Markt Tolkewitzer Straße als stellvertretende Marktleiterin mit-eröffnet – das war quasi mein „Baby“, darauf bin ich sehr stolz. Als ich dann 2016 aus meiner tatsächlichen Baby-Pause wiederkam, wurde ich Marktleiterin in der Neustädter Markthalle und jetzt leite ich den Juniormarkt Räcknitzhöhe.

Wird man bei KONSUM speziell auf den Marktleiter-Job vorbereitet?
Ich hatte das Glück, dass ich schon damals im Juniormarkt häufig in die Rolle des Marktleiters schlüpfen durfte. Und natürlich lernt man als angehender Handelsfachwirt und stellvertretender Marktleiter praktisch „on-the-job“. Ich konnte mich bei Fragen auch jederzeit an meine anderen Marktleiter-Kollegen wenden – sowas nimmt einem niemand übel!

Was möchten Sie den neuen Azubis für ihren Weg bei KONSUM mitgeben?
Sie sollten wissen, dass eine derart gute Ausbildung wie die im Juniormarkt nichts Selbstverständliches ist. Das Vertrauen, das einem dort als Azubi entgegen gebracht wird, und die übertragene Verantwortung sind eine echte Ehre – das bieten wirklich wenige Ausbildungsbetriebe! Außerdem sollten sie immer daran denken, dass sie ein Team sind – und dazu gehören auch die Ausbilder. Das macht vieles einfacher – und vor allem lustiger! Und noch ein Tipp: Seid fair euren Kollegen gegenüber. Ihr seid jetzt „groß“: manchmal ist ein Schnupfen einfach nur ein Schnupfen – und bei Krankmeldungen müssen immer die Kollegen einspringen. Haltet zusammen, dann denkt ihr irgendwann genauso gern an eure Ausbildung zurück wie ich!

Kathleen Holland

Sushi-Besuch im KONSUM-Markt Neustädter Markthalle: Kathleen Holland mit „Wolle“ Förster.

„Die Marktleiterstelle im Juniormarkt ist für mich sehr reizvoll – schließlich kenne ich auch bestens die Perspektive der Azubis.“

Unsere Auszubildenden “übernehmen” ab dem 01.09.2017 den neuen Juniormarkt!
Wir laden Sie herzlich zur Eröffnung ab 12 Uhr ein!
Junior-KONSUM | Räcknitzhöhe 33 | 01217 Dresden | Montag–Samstag 8–20 Uhr