Zu Weihnachten möchten auch viele kleine Hobbyköche ihre Liebsten mit selbstgemachten Leckereien überraschen. Trinkschokoladen-Löffel sind ein tolles, kinderleichtes Geschenk. Und Rentier-Desserts bringen nicht nur Kinderaugen zum Leuchten…

Bunte Trinkschokoladen-Löffel

100 g Kuvertüre (Vollmilch, Zartbitter oder Weiß) in Stücke schneiden und zusammen mit 1 TL Kokosfett in einem Topf lang­sam über einem heißen Wasserbad schmelzen. Schoko­laden­masse etwas abkühlen lassen. Einweg-Esslöffel aus Holz auf Backpapier ausbreiten. Mit einem Teelöffel die Schoko­ladenmasse in die Holzlöffel gießen und die noch flüssige Schokolade nach Belieben dekorieren (z. B. mit Zuckerstreuseln oder -perlen, Schokolinsen, Krokant, Kokos­flocken, Zimt …). Alternativ können auch die Holzlöffel in die Schokoladenmasse getaucht werden. Nach dem Dekorieren die Trinkschokoladen-Löffel langsam abkühlen lassen (nicht in den Kühlschrank stellen). Folienbeutel eignen sich hervorragend, um die selbst­gemachten Trinkschokoladen portionsweise zu ver­schenken und frisch zu halten (kühl und trocken lagern).
Ein Erwachsener sollte beim Schmelzen und Verarbeiten der heißen Kuvertüre helfen.

ca. 30 Min.

leicht

„Kleines Rentier“-Schokocreme

Zuerst 100 g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch) in Stücke brechen und in 50 g Rama Cremefine bei kleiner Hitze schmelzen, anschließend abkühlen lassen. Mit einem elektrischen Handrührer 200 ml Rama Cremefine steif schlagen. Abgekühlte Schoko-Cremefine unterschlagen. Schokocreme mit dem Spritzbeutel (Lochtülle) oder einem Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke in 16 Waffelbecher füllen. Schokocreme mit Mini-Salzbrezeln und roten Schokolinsen zu kleinen Rentieren dekorieren.

ca. 30 Min.

leicht