Sie werden es wahrscheinlich schon gemerkt haben: Seit Freitag, dem 16. Oktober 2020 steht wieder „KONSUM“ an der Fassade des kleinen Lebensmittelmarktes an der Nürnberger Straße. Vielleicht haben Sie sich gefragt, warum das so ist. Hier kommt die Erklärung:

Die Filiale wurde vor 66 Jahren, nämlich am 01. Februar 1954, als Konsum-Verkaufsstelle der damaligen Konsumgenossenschaft des Stadtbezirkes Dresden-Süd eröffnet. Damals war es eine der modernsten Filialen überhaupt. Niemand konnte sich so recht vorstellen, dass Butter, Milch und Semmeln schon bald nicht mehr persönlich, also in individueller Bedienung von netten Verkäuferinnen angeboten werden. Als dann Anfang der 1960iger Jahre auf Selbstbedienung umgestellt wurde, war der Verkaufsraum ein schmaler Schlauch und für die Kunden galt das Prinzip „bitte nacheinander“.

Erst im Frühjahr 2003 begann der Erweiterungsbau und der um immerhin 182 m² vergrößerte Verkaufsraum öffnete als Frische-Shop Frida. Unübersehbar prangte „Frida“ an der Fassade. Doch für die Mitglieder und Kunden blieb es der KONSUM am Nürnberger Ei. Deshalb haben wir entschieden, wieder unter dem seit Jahrzehnten vertrauten Namen zu firmieren und den Schriftzug „KONSUM“ anzubringen. Denn es war, ist und bleibt „der KONSUM am Nürnberger Ei“. Wir wünschen Ihnen guten Einkauf.

Freundliche Grüße
Ihr KONSUM-Team