Für das perfekte Steak ist die Qualität des Fleisches entscheidend! Es sollte etwas mürbe und leicht mit Fett marmoriert sein. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Steak so zubereiten, dass es zart, aromatisch und auf den Punkt gegart ist.

Wann ist das Steak so, wie ich es möchte?

Um das herauszufinden, gibt es die verschiedensten Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Daumendruck-Methode. Diese erfordert aber in der Regel etwas Fingerspitzengefühl. Am einfachsten ist es, mit einem Fleischthermometer im Kern zu messen:

  • 52 – 56 °C englisch
  • 57 – 60 °C medium
  • 61 – 65 °C well done

Zubereitung:

Wichtig: Das Steak sollte für die Zubereitung niemals direkt aus dem Kühlschrank kommen, sondern etwas temperiert sein, sodass es sein Aroma voll entfalten kann. Zum Braten eignet sich zum Beispiel eine gusseiserne Pfanne oder eine mit Sandwichboden. Zuerst die Pfanne erhitzen und dann etwas Fett hineingeben. Am besten verwenden Sie ein geschmacksneutrales, hitzestabiles Fett, wie z. B. Sonnen-blumenöl. Olivenöl ist weniger geeignet. Das Fleisch von beiden Seiten kurz und kräftig anbraten. Zum Wenden das Fleisch nicht anstechen, besser eine Bratzange verwenden! In der Zwischenzeit den Backofen auf 100 °C vorheizen. Nun das Steak in Alufolie packen und ca. 5 – 10 Min. im Ofen ruhen lassen. Danach mit etwas Butter oder Olivenöl beträufeln und mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Sofort servieren.